CS Gas oder Pfefferspray: Welches Produkt wirkt besser?

In der heutigen unsicheren Zeit stellt sich für viele die Frage nach der richtigen Abwehrmethode. Immer wieder steht dabei die Diskussion zwischen CS Gas oder Pfefferspray im Vordergrund. Fest steht, beide Mittel besitzen eine effektive Möglichkeit, potenzielle Angreifer in die Flucht zu schlagen. Dennoch besitzen beide Produkte entscheidende Merkmale, die sich voneinander unterscheiden. In diesem Ratgeber wird daher auf Pfefferspray vs CS Gas näher eingegangen.

Was ist CS Gas und wie wirkt es?

CS Gas kennen Sie sicher aus vielen Krimiserien und auch in den Medien wird immer öfter über dieses Mitteln berichtet. Doch um was handelt es sich bei diesem Produkt wirklich. Chlorbenzyliden-Malonsäuredinitril nennt sich der Wirkstoff, oder auch kurz CS, der in diesem Mittel eingesetzt wird, um Angreifer in kürzester Zeit außer Gefecht zusetzen. Dabei gilt das Gas nicht als unumstritten. Viele Fälle sind bereits bekannt, in denen Personen oder Tiere gegen das Gas regelrecht immun sind. Zwar ist dies eher eine seltene Ausnahme, dennoch wurde der Effekt beobachtet. Weiterhin hat die chemische Zusammensetzung schädliche Nebeneffekte. Vor allem Unbeteiligte können unter den Folgen von CS Gas auch nach der Anwendung leiden.

Die Nebeneffekte des CS Gases

Berichten zufolge, kann das Gas auch Wochen später noch für unerwünschte Nebenwirkungen sorgen. So sind Fälle bekannt, in denen Betroffene von Atemwegserkrankungen, Hustenreizen oder gar Hautreizungen bis hin zu Exzemen sprechen. Dieser Effekt führt zudem dazu, dass selbst die Polizei inzwischen dieses Mittel nur selten einsetzt. In geringer Dosis wird es zwar immer noch in einigen Wasserwerfern als Bestandteil verwendet, empfohlen wird jedoch der Einsatz von Pfefferspray. Doch was steckt eigentlich im Pfefferspray, dem Alternativ-Abwehrmittel?

Was sind die Bestandteile des Pfeffersprays und wie wirkt es?

Viele stellen sich die Frage, ob Pfefferspray oder CS Gas im Falle eines Angriffs oder einer Bedrohung zum Einsatz kommen soll. Dabei sollte beachtet werden, dass letzteres über chemische Komponenten in seinen Inhaltsstoffen verfügt, das Pfefferspray jedoch natürliche Abwehrmittel besitzt, die weniger schwerwiegende Begleiterscheinungen besitzen. Wer also nach einer Alternative zum CS Spray sucht, sollte sich das Pfefferspray einmal genauer anschauen.

Natürliche aber effektive Inhaltsstoffe im Pfefferspray

Die Inhaltsstoffe im Pfefferspray basieren auf Pfefferschoten. Oleoresin Capsicum, so nennt sich der entscheidende Bestandteil, wirkt vollkommen natürlich und setzt den Angreifer binnen Sekunden außer Gefecht. Dieser natürliche Wirkstoff wird auch als OC zusammengefasst und findet daher auf den Verpackungen des Pfeffersprays einen entsprechenden Vermerk. Im Gegensatz zum CS Spray besitzt das Pfefferspray keine chemischen Bestandteile, die für langanhaltende Nebenwirkungen sorgen, nach einmaliger Anwendung jedoch effektiv überzeugen.

Pfefferspray oder CS Gas – das Fazit:

Ganz gleich in welcher Form das Pfefferspray zum Einsatz kommt, der Schärfe der Pfefferschoten kann sich kein Angreifer entziehen. Für einen kurzen Moment kann dafür gewährleistet werden, dass ein tatsächlicher Abwehreffekt zustande kommt, der ohne nachhaltige Nebeneffekte wirkt. Im Gegensatz zum CS Spray, dass zum Teil schwerwiegende Folgeerscheinungen besitzt und bei unsachgemäßer Anwendung auch das opfer beeinträchtigt, erweist sich das Pfefferspray als wirksame und natürliche Lösung. Daher kann im Fall Pfefferspray vs CS Gas ganz klar argumentiert werden, dass das Pfefferspray die bessere Lösung darstellt. CS Gas oder Pfefferspray gehören jedoch nicht in die Hände von Kindern und sollten daher nur im Falle einer Bedrohung sinnvoll verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.